Frauen waren nicht wirklich wichtig

_______________________

ECK-Bericht

Päivi Ojala

@hameensanomat.fi

_______________________

Enttäuschung. Das Gefühl scheint hier am wichtigsten zu sein. Ich bin über viele Dinge enttäuscht, wie in Finnland, als auch in der grossen weiten Welt.

Irgendwie stellt man sich das schon seitdem man jung ist vor, dass diese Welt sich ständig zum Besseren entwickelt. Jetzt zeigt es sich aber, dass dies falsch ist.

In meiner Jugend war ich wohl naiv, wenn ich z. B. daran geglaubt habe, dass die Gleichberechtigung von Frauen und Männern die ganze Zeit vorangeht.

Ich erinnere mich an etwas Schönes, die Broschüre zur Berufsberatung der 1970er, in der versucht wurde auf der ganzen Linie durch die Bebilderung, die Stereotypen zu brechen. Das heisst, wenn es sich um einen von Männern dominierten Beruf ging, der Vertreter auf dem Bild war eine junge Frau, und als Krankenschwester ein Mann natürlich.

Aber so ist die Entwicklung nicht vorangangen. Vor einiger Zeit wurde berichtet, das in Finnland die Stellung der Frauen und Männer im Berufsleben sogar eher traditionell als international ist. Ein männlicher Gesundheits- und Krankenpfleger ist bei uns immer noch eine Ausnahme.

In den Vereinigten Staaten müssen die Dinge noch schlimmer liegen – die Amerikaner haben Donald Trump als Präsidenten gewählt, unabhängig davon was er über Frauen gesagt, und wie er sie behandelt hat.

Als Trump seine Ausbrüche vor einigen Wochen veröffentlich wurden, waren viele Republikaner der Meinung, dass es sein Ende wäre. Aber nein. Fast die Hälfte der Wähler waren der Meinung, dass Frauen wohl nicht wirklich eine wichtige Rolle spielen. Zudem hielten viele Frauen weiterhin zu Trump, was für mich unverständlich ist.

Vielleicht sind die Rückschritte für uns eine gute Erinnerung daran, dass es keine wirklichen Interessen gibt. Etwas Gutes sollte nicht für selbstverständlich gehalten werden. Errungenschaften sollten geschätzt und verteidigt werden.

_____________________________________________________________________________________

Gleichstellungsfragen sollten insbesondere vor den Wahlen bedacht werden.

_____________________________________________________________________________________

Vielleicht schreckt jetzt eine Frau weniger vor feministischen Wörtern zurück als bis dato, und meint, dass es kein Glasdach mehr gibt. Es ist natürlich schön, dass es Frauen gibt, für die das Geschlecht kein Hindernis weder Schwierigkeit war, doch sollten die Augen nicht davor verschlossen werden, dass es nicht immer so ist.

Frauen sollten sich Reformen nicht widersetzen, deren Ziel es ist die Stellung der Frauen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Frauen können sich doch nicht wirklich vorstellen im Arbeitsleben eine Gleichstellung zu erreichen, wenn sie zwischendurch sogar jahrelang weg von ihren Arbeitsplätzen sind. Es sollte doch die Möglichkeit bestehen, die Kinderbetreuung in der Familie aufzuteilen.

Gleichberechtigungsfragen sollten insbesondere vor den Wahlen bedacht werden. In den Vereinigten Staaten haben viele Trump Gegner den Fehler gemacht, überhaupt nicht gewählt zu haben, bzw. stimmten für Kandidaten von Kleinparteien. Es sollte erkannt werden das kleinere Übel zu wählen, wenn kein ausreichend guter Kandidat präsent ist.

Sonst öffnen wir Wege für neue Trumps.

Kommentointi on suljettu.

css.php