In Aulanko wurde die finnische Natur gefeiert

Olivia Rintala opetteli hiihtämään kieli keskellä suuta. Onneksi lähellä oli auttamassa Roosa Nieminen Lasten liikunnan tuesta. Kuva: Terho Aaltot

Olivia Rintala übte vorsichtig das Skilaufen mit der Zunge draussen. Glücklicherweise war Roosa Nieminen vom Sport Förderverein zum Helfen in der Nähe. BILDER: Terho Aalto

Aiheeseen liittyvä kuva

 

 

  • Zu den Hundertjahrfeierlichkeiten der Unabhängigkeit fanden

    zum ersten Tag der Natur 200 öffentliche Veranstaltungen statt.

     

Werneri Kaski ei pidätellyt riemuaan, kun pääsi taputtamaan Aulangon ratsastustallin  Elvis-ponia. Leena Maasilta ja Ari Kaski riemuitsivat jälkikasvun kanssa.

Werneri Kaski konnte sich vor Glück nicht zurückhalten, als er das Pony Elvis vom Reitstall Aulanko streicheln konnte. Leena Maasilta und Ari Kaski freuten sich mit ihrem Nachwuchs.

Für den bald zweijährigen Werneri Kaski gab es am Samstag genug Nervenkitzel, als er ein wirklich lebendes Pferd tätscheln konnte. Reiten durfte der kleine Herr noch nicht, aber der Winzling lernte begeistert andere Winterfreuden kennen.

– Schlitten ist Werneri schon gefahren, zu anderem ist er noch ein bisschen zu klein. Zum Glück kommt bald Gesellschaft zum Spielen, lachen die Eltern von Werner, Ari Kaski und Leena Maasilta, und streicheln den Bauch von Leena. Der errechnete Termin ist Anfang März.

Der bei Aulankos Wanderhütte, zu Ehren der 100-Jahr-Feierlichkeit der finnischen Unabhängigkeit, gefeierte Tag der Natur, hat grosse Gruppen Menschen von Hämeenlinna bewegt. Die nächsten Tage der Natur sind an der Reihe am, 20. Mai, 17. Juni und 26. August.

Den Thementag im August hält man schon seit dem Jahr 2013 in Finnland, aber die anderen Tage organisiert man jetzt zum ersten Mal.

Die Teilnehmer konnten während der veranstalteten Ereignisse bei der Wanderhütte von Aulanko, geführtes Reiten, Skilaufen, Schlittschuhlaufen und Spielen mit dem Ball ausprobieren.

Bei der Veranstaltung vom Aulanko Reitstall waren der nervenstarke Tuksu und Elvis, aber der sehnsüchtig erwartete Arttu konnte, weil er nicht behuft war, nicht mitkommen. Arttus Tempo ist ohnehin wohl ein bisschen zu ungestüm, er ist ja erst ein halbes Jahr alt.

Ella Talja und Stella Eloranta, die mit den Pferden mit gekommen sind, lobten die dabei gewesenen Reitponys als ruhig und ziemlich sanft. Arttu ist eine ganz andere Welt.

Arttu ist Finnlands erstes gemeinschaftliches Reitpferd, d. h. Menschen können so ihr Geld in ein Rennpferd setzen. Für die Traber ist es eine bekannte Geschichte, aber für die Reiter fängt es gerade erst an.

 Aulangon ulkoilumajalla järjestetty Suomen itsenäisyyden 100-vuotisjuhlan kunniaksi vietettävä Luonnon päivä liikutti isoa joukkoa hämeenlinnalaisia.

Der bei Aulankos Wanderhütte, zu Ehren der 100-Jahr-Feierlichkeit der finnischen Unabhängigkeit, gefeierte Tag der Natur, hat grosse Gruppen Menschen von Hämeenlinna bewegt.

OBWOHL ES AM SAMSTAG eine dünne Schneeschicht auf die Loipe schneite, war es wegen Glätte nicht möglich auf der Aulanko Loipe Ski zu laufen. Das Eis des Sees bot aber eine hervorragende Möglichkeit zum Skilaufen.

Vom Kindersport Förderverein ”Lasten Liikunnan Tuki ry” Olli Kartano und Esa-Pekka Viinikka glauben, dass der Wintersport in Finnland noch Fuss hält, trotz das die letzten Winter sehr schlecht waren. Am meisten hat das Skilaufen durch die verregneten Wetterverhältnisse gelitten.

– Alle Kinder fahren gerne Schlitten und für viele ist noch Schlittschuh laufen, interessant. Skilaufen bleibt auf der Seite, wenn die Erwachsenen es nicht vormachen, sagt Esa-Pekka Viinikka.

 

Pekka Kettunen, ein Teilnehmer der Veranstaltung, gibt dem Skisport eine Alternative, Skischuhlaufen. Die Beliebtheit dieser Sportart wächst berauschend.

– Kein Wunder, denn es ist für jeden geeignet, und es muss noch nicht mal viel Schnee sein. Besonders gute Schuhe haben eine ausreichende Gleitfähigkeit, lobt Kettunen.

Die öffentliche Veranstaltung von Aulanko haben zusätzlich zum Sport Förderverein, auch die Forstbehörde und die Stadt Hämeenlinna organisiert. HÄSA

 

Kommentointi on suljettu.

css.php